Fünf Musiker| Ein Klangerlebnis

Verena Höß, Flöte | Christina Völk, Oboe | Jochen Anger, Klarinette | Achim Schmid-Egger, Horn | Guido Bauer, Fagott

Nicht verpassen!

Konzerte

Sonntag, 28.10.2018 · 18:00 Uhr
Katholische Kirche St. Josef in Ulm-Jungingen
Konzert mit Werken von Rossini, Onslow und Piazzolla

DAS ENSEMBLE


Christina Völk, Oboe | Jochen Anger, Klarinette | Guido Bauer, Fagott | Verena Höß, Flöte | Achim Schmid-Egger, Horn


Das Holzbläserquintett, auch (klassisches) Bläserquintett genannt, ist eine Standardbesetzung für die Holzblasinstrumente Flöte (Querflöte), Oboe, Klarinette, Fagott und das Blechblasinstrument Horn. Der Begriff bezeichnet dabei sowohl das Ensemble als auch die entsprechenden Kompositionen.
Bis Ende des 18. Jahrhunderts bestand die Kammermusik für Bläser aus Harmoniemusiken, bei denen Oboen, Klarinetten, Hörner und Fagotte paarweise besetzt waren. Mit dem Niedergang der aristokratischen Gesellschaft sank der Bedarf an dieser Unterhaltungsmusik, und mit der Entwicklung einer bürgerlichen Musikkultur entstand gleichzeitig der Wunsch nach Werken der „gehobenen“ Kammermusik, die neben dem dominierenden Streichquartett bestehen konnten.